Unser Logo  

 

Startseite

Das sind wir!

Floristik

Gartengestaltung

Noch mehr kreative Idden

Zum Gästebuch

Schreiben Sie uns!

Besuchen Sie unsere Lieferanten!

Tipps & Tricks

Mulchen

Mulchen ist mehr als Bodenschutz. In der Natur gibt es keinen unbedeckten Boden. Stets ist der Boden mit lebenden Pflanzen, Kräutern oder mit verrottendem organischem Material bedeckt. Die Natur mulcht also immer.
Mulchen bedeutet, den Boden abzudecken, wofür organische Reststoffe aus dem eigenen Garten genutzt werden.

 

Vorteile für den Boden und die Pflanzen

... verbessert die Bodenqualität
Der Boden wird durch eine Bedeckung vor verschiedenen Witterungseinflüssen geschützt:

  • Sonneneinstrahlung: Trocknet den Boden aus, der dann an der Oberfläche verkrustet. Die lebenswichtige Feuchtigkeit wird ihm entzogen.
  • Regen: Verschlämmt den Oberboden. Dadurch entsteht eine feste Oberflächenkruste und es kann keine Luft mehr in den Boden dringen. Bodenstruktur wird zerstört.
  • Wind: Bodenkrümel werden weggeweht (Erosion) - Bodenschwund.

... steigert die Pflanzengesundheit

  • Durch die bessere Bodenstruktur entwickeln die Pflanzen kräftige Wurzeln, die ausreichend Nährstoffe und Wasser aufnehmen können.
  • Weniger Pilzkrankheiten, da die Schadorganismen bevorzugt geschwächte Wurzeln befallen.
  • Kulturpflanzen haben gleichmäßige Wachstumsbedingungen.

... liefert zusätzliche Nährstoffe

  • Wer z.B. mit angetrocknetem Rasenschnitt mulcht, versorgt den Boden mit einer extra Portion Stickstoff, die beim Verrotten der Grashalme frei wird.
  • Neben einer organischen Düngung liefert eine Mulchschicht dem Boden zusätzliche organische Substanz. Die Fruchtbarkeit des Bodens wird also bewahrt bzw. nach und nach erhöht.

 

Vorteile für den Gärtner

... erspart Unkraut jäten

  • Im Garten wachsen immer auch das sogenannte Unkraut oder Beikraut. Die Mulchschicht lässt kein Licht durch und unterdrückt so das Auskeimen unerwünschter Wildkräuter.

... spart Wasser

  • Die Mulchdecke hält den Boden locker und krümelig, die Verdunstung wird damit stark verringert.

... spart Zeit bei der Bodenbearbeitung

  • Boden unter der Mulchschicht bleibt viel lockerer.

... sorgt für leichtere und saubere Ernten

  • Die Früchte werden bei Regen nicht von der Erde bespritzt.
  • Fallobst fällt weich.

... verringert das Abfallvolumen

  • Gartenabfälle müssen nicht entsorgt werden, sondern werden im eigenen Garten verwendet.

 

weiter

 

Zum Mondkalender Nützlinge Was harmoniert?