Unser Logo  

 

Startseite

Das sind wir!

Floristik

Gartengestaltung

Noch mehr kreative Ideen

Zum Gästebuch

Schreiben Sie uns!

Besuchen Sie unsere Lieferanten!

Gartengestaltung

Kräuterschnecken

Kräuterschnecken oder Kräuterspiralen kennt man schon seit dem Mittelalter. Die Kräuterschnecke ist aus heutiger Sicht hingegen anerkannt, da die richtige Anordnung von Kräutern dafür sorgt, dass manche Schädlinge von verschiedenen Pflanzen vom weiteren Befall abgehalten werden.

  • dreidimensionales Beet
  • auf kleinstem Raum verschiedene Kräuter
  • tolles Gestaltungselement im Garten

 

Am unteren Teil der Schnecke ist die sogenannte Feuchtzone. Sehr humusreicher und lehmiger Boden. Hier werden Minze, Zitronenmelisse und Schnittlauch angepflanzt.

Im mittleren Teil der Schnecke befindet sich die Normalzone. Normale Gartenerde. Hier werden Estragon, Koriander, Petersilie, Kümmel sowie Oregano und Basilikum angepflanzt.

Im oberen Teil der Schnecke befindet sich schließlich die Trockenzone. Magere und durchlässige Böden. Dort werden Thymian, Lavendel, Salbei angepflanzt also Küchenkräuter aus dem Mittelmeerraum.

Der Übergang zwischen den verschiedenen Zonen geht fließend ineinander. Durch den Bau einer Kräuterschnecke werden die verschiedenen Klimazonen der Erde imitiert.

In der Regel ist der Zeitaufwand für den Bau einer Kräuterschnecke sehr hoch.

 

Kräuterschnecke

 

Was Sie schon immer über Teiche wissen wollten... Wissenswertes über Hochbeete Wissenswertes über Schotterbeete So bleibt Ihr Garten frisch und gesund!